Aktuelle Informationen

Das Bundesamt für Energie informiert über das Auswahlverfahren für geologische Tiefenlager: Das BFE hat die Resultate der letzten Jahre im Entwurf des Ergebnisberichts zu Etappe 2 zusammengefasst, Start der Vernehmlassung zur Etappe 2.

Der Sachplan geologische Tiefenlager gliedert die Suche des Schweizer Bundes nach Standorten zur nationalen Entsorgung der nuklearen Abfälle in drei Etappen. Zum Abschluss der aktuellen Etappe 2 des Verfahrens findet vom 22. November 2017 bis zum 9. März 2018 eine Vernehmlassung statt. Während dieser Frist haben nicht nur alle damit befassten Behörden und Organisationen der Schweiz und der Nachbarländer, sondern auch die betroffene Bevölkerung das Recht und die Gelegen­heit, sich zum Verfahren zu äußern.

Sie finden eine umfangreiche Dokumentation der Etappe 2 der Vernehmlassung mit detaillierten Informationen und zahlreichen Downloads auf der folgenden Seite:

Vernehmlassung zum Sachplan geologische Tiefenlager Etappe 2

Das Bundesamt für Energie informiert über das Auswahlverfahren für geologische Tiefenlager: Rückblick auf Etappe 2 und Ausblick auf Etappe 3 des Sachplanverfahrens

Die Nagra hat ihre Gesuche für Sondierbohrungen des Standortgebiets Nördlich Lägern eingereicht. Damit sind nun auch für dieses Standortgebiet diejenigen Orte bekannt, an denen die geologischen Verhältnisse im Untergrund genauer erkundet und geklärt werden sollen.

Das Bundesamt für Energie informiert über das Auswahlverfahren für geologische Tiefenlager: Konkret geht es um eingereichte Gesuche für Sondierbohrungen in den möglichen Standortgebieten Jura Ost, Zürich Nordost und Nördlich Lägern.